Bandgeschichte ab 2005

     

Vor fünf Jahren, der legendäre - zumindest in Walsdorf - Fasching des Sportvereins stand an. Freddy hatte eine Vision - ein Auftritt als ZZ-Top. Er fragte Volker, der war sofort zu jeder Schandtat bereit. Sein Nachbar, Matthias, dieser hatte zumindest schon mal ´nen Bass in der Hand, wurde auch noch zur ersten Bandbesprechung in den Ochs´nstadl geladen - lang lang ist´s her.

       Herman       Volker         Freddy                                Pit         Matthias   (April 08)

 

 

Gesagt getan! Unterstützt von einem Mi.....fi..... (fiel der Zensur zum Opfer) gaben wir nach, vor allem für den Bassisten, nervenaufreibenden, aber schönen Proben, "Gimme all your lovin´" und "Sharp dressed" man von ZZ-Top wieder.

Es war klasse - und wir machten weiter - aber ohne Mi...fi...!!!

Im nächsten Jahr trat Herman uns - noch immer namenlos - bei.  Unser Altersdurchschnitt veränderte sich dadurch dramatisch - aber auch die Spaßkurve stieg steil an.

2. Jahr Walsdorfer Fasching: Status Quo mit "Rock´in all over","The Wanderer" und "Whatever you want". Grandios!!

3. Jahr, gleiche Besetzung, wir tauchten in die Musikwelt der 70er Jahre (wie eigentlich zuvor auch schon) und rockten uns wieder durch den Fasching. "Cocaine, Bad Moon Rising, Johnny Be Good, Samba Pa Ti, Proud Mary, Smoke On The Water und Rock´in All Over rissen das frenetisch feiernde Publikum von Tischen und Bänken.

Aber irgendwie waren wir immer auf der Suche nach einem Sänger - diverse Anfragen bei unterschiedlichen Personen verliefen leidlich erfolglos. Bis an einem Abend in Bamberg, Geburtstagsfeier von Jerry in der Bluesbar. Gespräche am Tresen. Matthias unterhält sich mit Pit, beide kennen sich von Studi-Zeiten. Schon waren Telefonnummern ausgetauscht und ein Probentermin stand.

1. Probe in der momentanen Besetzung: sagen wir einfach mal "na ja"

Pit schwankt hin und her ...... aber weil er den Rest (Herman, Freddy, Volker, Matthias) einfach klasse fand, sagte er zu.

2. Probe: wir veränderten unser Programm ein wenig - und planten Einiges für die Zukunft. Es wird interessant! Man kann von einer kleinen Leistungsexplosion sprechen.

Viele Proben - es wird immer besser, es macht viel Spaß. Herman hat Angst, dass wir übertrainiert :) sind!

Es werden immer mehr Gigs!!!

Herman hat die geniale Idee ein Rockkonzert in der Herzogscheune zu veranstalten. Absolut perfekte Location für diese Veranstaltung!

So, der Walsdorfer Fasching ist erfolgreich beendet. Das Motto, besser gesagt der Ausspruch schlechthin kam wieder einmal von unserm Herman - können aber nur Insider verstehen: Wenn der so weiter macht, gibt es bald den Film "Der letzte Eichhorn". :)))

 

Hermans Mikroständer nach dem Auftritt in Walsdorf :))

So, einigen Wochen sind ins Land gezogen! Jetzt wird es wieder ernst mit knallharter Probe. Der Bassist hat sich aber gleich mal abgeseilt.

Der Rest des Blues- und Rock-Kompetenzteams hat sich daruf geeinigt den Smugglers Blues, den Roadhouse Blues und die beiden schon mal geprobten (lang ist´s her) ZZ-Top Stücke verstärkt in Angriff zu nehmen.

Die ersten Vorüberlegungen für das Benefiz-Konzert "Rock in der Herzogscheune" sind auch gemacht - wird wohl ein guter Gig werden.

Die Proben laufen wieder - macht dicke Spaß!!! Wir smugglern schon ganz gut :), der sharp dressed man beginnt auch zu rocken, aber wir sind noch auf der Suche nach einem schönen 6/8 Blues und einer knackigen Ballade.

Gary Moore trat uns seinen "midnight blues" ab, außerdem wagten wir uns an Suzie Q von CCR heran. Regelmäßige Proben, ein Kurzauftritt bei Katharina Kraus, sie hat unsere superspitzen Plakate entworfen füllten sie folgenden Wochen. Rock in der Herzogscheune kommt immer näher.

Die Ankündigung für unser Rock-Event findet sich auf der Titelseite des Steigerwaldkurier wieder, in der Fränkischen Nacht werden wir angekündigt usw.

Susi, die Gattin des Bassisten, geigt unser Suzie Q nach vorne und Norbert Mikuta leiht uns sein geniales Saxofon, sich selbst natürlich auch - das wird absolut gut - wir werden wohl gut abliefern!

O.k. war wohl nix in der Herzogscheune - ´n bischn kalt - sehr kalt!!!

Der nächste Gig wurde uns angeboten. Rock am Schloss in Trabelsdorf - wir sind begeistert.

Absolutes sch... Wetter - nix los.  Jetzt sind wir heiß auf Trabelsdorf und den Auftritt bei 30 Jahre Walsdorfer Blasmusik.

Meister Helas hat sich über unseren Live-Mittschnitt hergemacht - ist echt schön geworden. Einige Stücke sind, Zitat Volker:" Musik!", der ein oder andere Fehler ist auch zu hören - eben live!!!

Pit stöhnt so herrlich nach dem Stomp bzw. während des Intros zu Honky Tonk - ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Okay, kommen wir kurz zum Auftritt in "Rock am Schloss" in Trabelsdorf. Leider sehr wenig Besucher. Während unseres Auftritts waren ca. 180 Personen anwesend. Der Auftritt selbst sollte unter dem Aspekt "schnell abhaken" gesehen werden - diverse Probleme, vor allem tecnischer Art, ließen eine umfassende Unzufriedenheit in jedem von uns aufsteigen. Zur Hälfte des Auftritts konnten wir uns zwar nochmals "rappeln", aber wirklich zufrieden war sicher keiner.

Auftritt bei 30 Jahre Blasmusik Walsdorf (18.07.)war recht ordentlich, auch wenn es mit der Technik doch einige Probleme gab - sage nur Brummen der Bassbox. Meister Stärk hat sogar eine Aufnahme gemacht, die wir hoffentlich bald in Händen halten werden (wir haben inzwischen den 24.10.!!!).

Doe Proben laufen wieder auf Hochtouren. Mary had a little lamb, Hoochie chochie man und Thrill is gone klingen schon ganz passabel. Es folgt noch ein ZZ-Top-Stück: beerdrinkers and hellraisers. Das heißt: WIR STEUERN KNALLHART AUF 20 SONGS ZU!!!!!

Vielleicht klappt ja noch ein kleiner Gig in diesem Jahr - sowas Gemütliches auf´m Land!  Weiter geht es unter "Neues ab 2009"

Second Hand Blues and Rock live echt überraschend Gitarren Bass Schlagwerk Saxophon Geige Sänger Sängerin